+43 1 267 63 96
Merkliste
Warenkorb

Pflegeanleitung

Regelmäßiges Saugen kann einem guten Teppich nicht schaden. Achten Sie darauf, dass der Staubsauger keine rotierende Bürste hat. Diese könnte die Verzwirnung und somit die Festigkeit des Garns beschädigen.

Entfernen Sie Verschüttetes – oder von Tieren verursachte Flecken – sofort, indem Sie die Flüssigkeit mit einem sauberen Tuch und leichtem Druck absorbieren. Vermeiden Sie es, den Bereich stark abzureiben. Dies könnte dazu führen, dass die Verschmutzung noch tiefer in die Faser eindringt und somit noch schwieriger zu entfernen ist.

Nehmen Sie einen Schwamm oder ein weiteres sauberes Tuch, welches leicht mit kaltem Wasser angefeuchtet ist, und versuchen Sie mit etwas milder Seife, den Fleck zu lösen. Anschließend entfernen Sie die Seifenreste wieder mit einem feuchten Tuch. Bei Flecken, die von Ihrem Haustier verursacht wurden, hilft Soda oder Mineralwasser, bevor Sie Seife verwenden.

Bei Viskose ist die Verwendung von Trockenschaum angeraten. Viskose nimmt Wasser leicht auf, wodurch es zu einer Farbveränderung kommen kann. Sollte sich das Viskosegarn durch die Reinigung ein wenig erhärten, bürsten Sie die Stelle mit sanftem Druck auf.

Zum Trocknen streichen Sie die Fasern in Florrichtung. Sollte die gereinigte Stelle durch die Feuchtigkeit etwas dunkler sein, wird sich dies im Trockenprozess wieder legen.

In manchen Fällen ist es notwendig, den Vorgang am nächsten Tag zu wiederholen. Leider lässt sich nicht jeder Fleck entfernen. Sollte dies der Fall sein, empfiehlt es sich, eine professionelle Teppichwäscherei aufzusuchen.